Kein Amazon Prime Video mehr auf Sony Smart TVs?

Seit Donnerstag geistern einige Nachrichten und Emails durch das Netz, in denen Sony mitteilt, das es ab dem 26. September 2019 auf einigen Smart TVs keine Unterstützung mehr für die Amazon Prime Video* App geben wird. Da diese Nachricht auch an einige Besitzer aktueller Sony Smart TVs ging, ist die Verunsicherung bei einigen groß. Hier aber gleich einmal die Entwarnung, es betrifft nur ältere Modelle.

Diese Fernseher sind betroffen

Sony hat mittlerweile mitgeteilt das von der Einstellung nur ältere Fernseher aus 2014 und älter betroffen sind. Im Einzelnen sind das die folgende Serien:

  • X-Serie: X85**A, X90**A, X90**
  • S-Serie: S99*A
  • W-Serie: W6**A, W8**A, W90*A
  • NX-Serie: Alle Modelle
  • HX-Serie: Alle Modelle
  • EX-Serie: Alle Modelle
  • CX-Serie: Alle Modelle
  • BX-Serie: Alle Modelle
  • PX-Serie: Alle Modelle
  • LX-Serie: Alle Modelle

Neuere Fernseher aus 2015 und später sind von den Änderungen nicht betroffen!

So kannst du Amazon Prime Video weiter gucken

Solltest du von den Änderungen betroffen sein, dann benötigst du in Zukunft einen externen Player um Amazon Prime Video weiter zu nutzen. Am einfachsten und auch mit am günstigsten geht dies über den Amazon Fire TV Stick*.

Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung
  • Unser meistverkaufter Fire TV Stick, jetzt mit der neuen Alexa-Sprachfernbedienung. Kontrollieren Sie kompatible Fernseher, Soundbars oder Receiver mit Tasten für An/Aus,...
  • Starten und steuern Sie Inhalte mit der neuen Alexa-Sprachfernbedienung. Schauen Sie Ihre Lieblingsprogramme auf Prime Video, Netflix, ARD, ZDF, ProSieben, DAZN, waipu.tv und...
  • Der Fire TV Stick bietet mehr Speicherplatz für Apps und Spiele als jeder andere Streaming-Mediastick.
  • Erleben Sie Tausende Channels, Apps und Alexa Skills und zudem Millionen Webseiten wie YouTube, Facebook und Reddit über Firefox oder Silk.
  • Alexa auf Fire TV bietet die umfassendste Sprachsteuerung, die auf Streaming-Mediaplayern erhältlich ist, und kann Live-Bilder von unterstützten Kameras oder die...

Der Stick wird einfach per HDMI am Fernseher angeschlossen und bringt dann eine komplett eigene Smart TV Oberfläche mit. Schöner Nebeneffekt: Die Bedienung ist dann wesentlich schneller. Denn die alten Smart TVs waren nun wahrlich nicht die schnellsten und das Navigieren in der Smart TV Oberfläche sowie das Starten der Apps ist in den letzten Jahren mit jedem Update ehr langsamer geworden.

Wegfall nichts ungewöhliches

Auch wenn es für Betroffene ärgerlich ist, so ist es doch im Computer Bereich relativ normal, das ab einem gewissen Alter bestimmte Geräte einfach nicht mehr unterstützt werden. Neue Softwareversionen bieten immer neue Funktionen und besonders bei den Streaming-Anbietern kommt auch eine immer bessere Bildqualität zum Einsatz. Es ändern sich Übertragungen, Codecs und andere Dinge und irgendwann wird der Pflegeaufwand für die alten Modelle einfach zu aufwendig und auch die Rechenleistung der älteren Prozessoren kommt immer mehr an die Grenzen.

Wenn du mehr über dieses Thema lesen möchtest, oder dich mit anderen Usern austauschen magst, dann findest du hier den Beitrag im Sony Forum.

Wie bewertest Du diesen Beitrag?

Ich würde mich sehr über eine schnelle 1-Klick-Bewertung – möglichst mit 5 Sternen – freuen. Ein Kommentar mit Deinen Erfahrungen, Fragen oder Anregungen zu diesem Thema wäre noch besser. Beides zusammen – der Hammer 🙂

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Hallo ich bin Timo, ich lebe mit meiner Frau und zwei Kindern im schönen Schleswig-Holstein. Seit über 10 Jahren bin ich als Selbstständiger in den Bereichen IT-Service, Promotion im TV Bereich und Onlinemarketing unterwegs. Hier schreibe ich über meine Erfahrungen und Erlebnisse aus der Unterhaltungselektronik.

Sag uns deine Meinung

      Hinterlasse ein Kommentar

      Produkte Vergleichen
      • Total (0)
      Vergleichen
      0